Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Multitasking in der virtuellen Realität der Gegenwart

ein experimenteller virtueller lebensraum

Zitate

Die folgenden Zeilen sind ins Auge gesprungen, aufgefallen, haben nachgehallt. Hier teile ich sie mit Dir. Gedacht als Erinnerungshilfen, Denkanstösse, Reflektionen, denn:

 

 

  • "Die Wirklichkeit erschließt sich am einfachsten zitatenweise. " - Elazar Benyoëtz

 

 

 

 

"The stories we create for ourselves are pretty insidious. It's not wonder we're so content to live in them."

 

 

 

 

"When men stop believing in god, it isn`t that they then believe in nothing; they believe in everything." Umberto Eco

 

 

 

 

 

"Das Zusammentreffen von Bildung und politischer Ohnmacht ist die gefährlichste aller Mischungen für jedes System."

 

 

 

 

 

Like most of the others, I was a seeker, a mover, a malcontent, and at times a stupid hell-raiser. I was never idle long enough to do much thinking, but I felt somehow that my instincts were right. I shared a vagrant optimism that some of us were making real progress, that we had taken an honest road, and that the best of us would inevitably make it over the top. At the same time, I shared a dark suspicion that the life we were leading was a lost cause, that we were all actors, kidding ourselves along on a senseless odyssey. It was the tension between these two poles - a restless idealism on one hand and a sense of impending doom on the other - that kept me going. - Hunter S Thompson

 

 

 

 

 

 

A living man can be enslaved and reduced to the historic condition of an object. But if he dies in refusing to be enslaved, he reaffirms the existence of another kind of human nature which refuses to be classified as an object. -Albert Camus

 

 

 

 

 

 

"Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden", hat Peter Rosegger

 

 

 

 

 

 

„Das Dogma ist eine Zwangsjacke für das Hirn.“ – Žarko Petan

 

 

 

 

 

 

 "to be the best, you must be able to handle the worst" 

 

 

 

 

 

 

"Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal."

 

 

 

 

 

 

“Was wir für uns selbst tun stirbt mit uns. Was wir für andere tun und für die Welt ist und bleibt unsterblich.“  Albert Pine

 

 

 

 

 

 

It's not what you look at that matters; it's what you see.
Henry David Thoreau

 

 

 

 

 

"Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)

 

 

 

 

 

„Wer sich umfassend weiterentwickeln will, muß die Faktoren identifizieren und integrieren, die den negativen Konstrukten in seinem Unterbewußtsein zugrunde liegen." Stanislav Grof

 

 

 

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." Walter Röhrl

 

 

 

 

 

  • Die kürzesten Wörter, nämlich "ja" und "nein", erfordern das meiste Nachdenken.
    Pythagoras

 

 

 

 

 

 

 

People were created to be loved.
Things were created to be used.
The reason why the world is in CHAOS,
is because things are being loved,
            and people are being used. 

 

 

 

 

 

 

 

"We can't continue doing the same things and expect different results"

 

 

 

 

 

 

 

 

"Fear of failure causes paralysis of will and evasion of action." - Ulysses S. Grant

 

 

 

 

 

 

Liebe ist wie ein Vollbad:
Einlassen ist das Wichtigste. Wenn man es dann schön warm hält, kann man es aushalten bis man schrumpelig ist.

 

 

 

 

Ottfried Fischer hat mal gesagt: Kabarettisten und Philosophen teilen eine große Aufgabe. Sie müssen ihre Weisheit in genau bemessenen Dosen mit der Allgemeinheit teilen.

 

 

 

 

 

 

‎"The only limit man has is that which his mind conceives."

 

 

 

 

 

 

 

 

Sei wer Du bist und sag, was Du fühlst. Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen, stört es nicht. Theodor Seuss Geisel

 

 

 

 

 

"Liebst du das Leben? Dann vergeude keine Zeit, denn daraus besteht das Leben." B. Franklin 

 

 

 

 

 

 

 

"God made me an atheist. Who are you to question his wisdom?"

In etwa: "Gott hat mich zu einem Atheisten gemacht. Wer bist Du, seine Weisheit infrage zu stellen?"

 

 

 

 

Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht? George Bernard Shaw

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt. Erik Satie

 

 

 

 

 

 

"we can't solve problems with the same thinking that created them"

 

 

 

 

 

  • „Ersetze das Wort Problem durch das Wort Herausforderung, und Du wirst in einer anderen Welt leben.“

 

 

 

 

"Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem." - Karl Valentin  

 

 

 

 

 

 

"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt…" (Fight Club)

 

 

 

 

 

 

"Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden." Arthur C. Clarke

 

 

 

 

Bertold Brecht sagte einmal:“Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“
 
 
 
 
 
 
"Entschuldigen Sie, dass ich es nicht mehr weiss, mein Gedächtnis ist schwach für die tatsächlichen Ereignisse." Gottfried Benn
 
 
 
 
 
 
 

"Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit." Voltaire

 

 

 

 

"Leben ist wie eine Rolltreppe in falscher Richtung zu nehmen: Man muss vorwärts kommen, weil man sich sonst nur rückwärts bewegt" Blumentopf - Keine Zeit

 

 

 

 

There is always a "lie" in believe;

an "over" in lover;

an "end" in friend;

an "us" in trust

and an "if" in life

 

 

  • „Glaube entsteht durch Information“

     

  • „Um etwas zu erlangen, was man nicht hat, muss man etwas tun, was man bisher nicht tat.“

     

  • „Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird.“ Ruth Piotrowski

 

  • "99% aller Computerprobleme sitzen vor dem Bildschirm."

     

  • "Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." Schopenhauer.

     

  • „Auf lange Sicht sind wir alle tot.“ John Maynard Keynes

     

  • „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“

  • Mevlana Celaleddin Rumi

     

  • „Große Träume brauchen viel Schlaf.“

     

  • "Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzureichend sind. Unsere tiefste Angst ist, dass wir über alle Maßen machtvoll sind. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns am meisten ängstigt. Wir fragen uns, wer bin ich, brilliant zu sein, großartig, talentiert und sagenhaft? Aber tatsächlich, wer bist du, es nicht zu sein?" Nelson Mandela

     

  • „Der Sinn des Lebens ist eine Jazzband: Individuell spielende Bandmitglieder finden in der Gemeinschaft Harmonie.“ Terry Eagleton

     

  • „Was du weißt, kann ich vielleicht widerlegen, aber nicht, was du glaubst.“

 

"Angst ist ein schlechter Ratgeber"

  •  

  • "Wenn die Umwelt, in der du lebst, nicht deiner Natur entspricht, so verändere sie!"

     

  • „Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.“ Albert Einstein

     

  • „Akzeptiere die Tatsachen!“ Dad

 

  • "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert." Albert Einstein

     

  • My Mum always told me: „Some day you gonna be good at something.“ Tallahassee

     

  • „Solange wir aber die Geldwirtschaft nicht als Problem erkennen, ist keine wirkliche ökologische Wende möglich.“ Hans-Christoph Binswanger

     

  • „Den Menschen zu formen, das ist das dringlichste Problem, dem sich die Menschheit gegenüber sieht.“ André Malraux

     

  • „Dieser Planet ist die Wiege des menschlichen Geistes, aber man kann nicht sein ganzes Leben in einer Wiege verbringen.“ Konstantin Tsiolkowski

     

  • Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum. (Marcus Aurelius)

     

  • „Die einzig wirkliche Freude im Leben ist es, dem Gefängnis zu entkommen, das du dir selbst gebaut hast.“ Thomas Morton

     

  • „Das Leben ist wie eine chronische Krankheit und es ist die beste Langzeittherapie, für sich selbst eine sinnvolle Tätigkeit zu finden.“ Wei Hui

 

  • „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ Abraham Lincoln
     

  • „Wer nie geht – kehrt nie heim.“ Heinz Rox-Schulz

     

  • "Leben ist das, was einem begegnet, während man auf seine Träume wartet."

     

  • „Was nicht gewesen wäre ohne mich, das zeugt von mir.“ Viktor Frankl

     

  • „Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten.“

     

  • „Lernen, ohne zu denken, ist vergebliche Mühe; Denken ohne zu lernen, ist gefährlich“ Konfuzius

 

  • „Ein Dummkopf findet immer einen größeren Dummkopf, der ihn bewundert.“
    Nicolas Boileau-Despréaux

     

  • „Wenig Menschen fahren zum Mond. Die meisten gehen ins Büro, streiten mit ihrer Frau und essen Suppe.“ A. Tschechow

     

  • „Aus der Selbsterkenntnis des menschlichen Geistes geht eine Erneuerung des Handelns und damit der Welt hervor.“ Rudolph Steiner

     

  • „Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft angepasst zu sein.“

     

  • "Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."

     

  • „Es gibt 10 Typen von Menschen. Die einen vertstehen das binäre System, die anderen nicht.“

     

  • „Wenn Du so lang wärst, wie Du dumm bist, könntest Du aus der Dachrinne saufen.“

     

  • „Aus der neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) geht hervor, dass es nicht nur immer mehr Armut, sondern auch immer mehr Reichtum in Deutschland gibt. Bloß die Mitte schrumpft weiter. Wer Armut bekämpfen will, muss also diesen Umverteilungsprozess umkehren, statt Niedrigverdiener und Hartz-IV-Empfänger in einer von Sozialrassismus geprägten Debatte gegeneinander auszuspielen...“ Attac 2010

     

  • „Wenn du liebst, ohne Gegenliebe hervorzurufen, so ist deine Liebe ohnmächtig, ein Unglück.“ Karl Marx

     

  • „Jeder der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom“ Kenneth Boulding

     

  • „Change the world. That´s all.“ Abu Malik

 

  • „Jeder bekommt seine Lektion, bis er sie lernt.“

     

  • „If everything is under control you are just not driving fast enough.“ StirlingMoss, Racer

     

  • „Gross ist nur, was man nicht erkennen kann, grösser noch die Angst davor..“

    Element of Crime

     

  • „Kaufen Sie Land! Es wird kein neues mehr produziert!“

     

  • Confidence is an oasis of heart which is never reached by the caravan of thinking.

     

  • Die goldenen Regeln:

    Im Christentum: »Alles, was Du willst, daß die Menschen Dir tun, das tue ihnen zuvor.«

Im Judentum: »Was Du nicht willst, daß andere Dir zufügen, tue Du auch ihnen nicht.«

Im Islam: »Der ist kein wahrhaftiger Gläubiger, der seinem Bruder nicht das gleiche zudenkt und erweist, was er sich selber zuliebe täte.«

Im Hinduismus: »Füge Deinem Nachbarn nichts zu, was Du nicht von ihm erdulden möchtest.«

Im Buddhismus: »Erweise anderen die gleiche Liebe, Güte und Barmherzigkeit, von der Du wünschest, daß sie Dir entgegengebracht werde.«

Im Jainismus: »In Freude und Glück, wie in Leid und Not sollten wir alle Wesen so behandeln wie uns selbst.«

Im Parsismus: »Licht und Edel ist nur, wer das, was für ihn selbst nicht gut ist, auch anderen nicht zufügt.«

Im Konfuzianismus: »Verhalte Dich anderen gegenüber so, wie Du von ihnen behandelt werden möchtest.«

Im Taoismus: »Betrachte Deines Nächsten Glück und Leid als Dein eigen Glück und Leid und trachte, sein Wohl wie Dein eigenes zu mehren.«

  •  

  • „Diesen rhythmischen Wandel der Seele durch Leben und Tod nennt man seit alten Zeiten Seelenwanderung oder Reinkarnation (= wiederholte Fleischwerdung). Plato wußte um sie genauso wie Goethe. Ich sage absichtlich »wußte« und nicht »glaubte«, denn Reinkarnation ist keine Frage des Glaubens, sondern eine Frage philosophischer Erkenntnisfähigkeit. Es sei jedermann freigestellt, an etwas anderes als die Reinkarnation zu glauben, jedoch sollte er sich darüber im klaren sein, daß eine Hypothese »Ohne« Reinkarnation den Anstrich des Absurden trägt, da nur die Reinkarnation im Einklang mit allen Gesetzen dieses Universums steht.“ Dethlefsen - Schicksal als Chance

     

  • „Im Makrokosmos wie im Mikrokosmos herrschen die gleichen Gesetzmäßigkeiten“ Frei nach Hermes

     

  • „Man wächst an und mit seinen Herausforderungen.“

     

  • „Ich lebe mein Leben in wachsenden Kreisen..“

     

  • „Jeder Mensch ist ein Beispiel!“

     

  • „Lies ein Buch mehrmals in der Zeit und du wirst jedes Mal anderes herauslesen.“

     

  • „Alles hat zwei Seiten.“

     

  • „Der Mensch kann der Verantwortung durch Gott vielleicht entgehen, indem er Gott leugnet. Er kann sich auch der Justiz entziehen, durch Flucht oder Täuschung. Aber dem eigenen Gewissen entkommt er nicht.“ Sören Kierkegaard

  •  

  • Merlin: „Bedenke wohl worum Du bittest, es könnte Dir gewährt werden“

 

  • "Fast alle Menschen stolpern irgendwann einmal in ihrem Leben über die Wahrheit. Die meisten springen schnell wieder auf, klopfen sich den Staub ab und eilen ihren Geschäften nach, als ob nichts geschehen sei." Winston Churchill

 

  • Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

     

  • Altsein heißt für mich immer: Fünfzehn Jahre älter als ich. (Bernhard Mannes Baruch)

     

  • Auch die Bretter, die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten. (Werner Finck)

     

  • Ausführungsbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt. (Abraham Lincoln)

     

  • „Selbstlose Liebe ist wertfrei und an keine Organisation, Kirche oder Rasse gebunden.“

     

  • Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit. Das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft. (Jean-Jacques Rousseau)

     

  • Das Gesetz des Geistes ist die Wahrheit. (Heinrich Mann)

     

  • Das Gesetz in seiner Gleichheit verbietet den Reichen wie den Armen, unter den Brücken zu schlafen, auf den Straßen zu betteln und Brot zu stehlen. (Anatole France)

     

  • Demokratie ist die miserabelste Staatsform - außer allen anderen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert wurden. (Winston Churchill)

     

  • „Findet die Wahrheit, denn die Wahrheit macht euch frei!“ Jan van Helsing

     

  • Den Wert von Diamanten und Menschen kann man erst ermitteln, wenn man sie aus der Fassung bringt. (Marie von Ebner-Eschenbach)

     

  • Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)

     

  • Der Aberglaube, in dem wir aufgewachsen, verliert, auch wenn wir ihn erkennen, darum doch seine Macht nicht über uns. (G. E. Lessing)

     

  • Der Mut ist wie ein Regenschirm: Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem. (Fernandel)

     

  • Übung macht den Meister.

     

  • Der Staatshaushalt ist ein Haushalt, in dem alle essen möchten, aber niemand das Geschirr spülen will. (Werner Finck)

     

  • „Die beste Möglichkeit, Wort zu halten, ist, es nicht zu geben.“ Napoleon I.

     

  • „Die Deutschen haben eine Besessenheit, jede Sache so weit zu treiben, bis eine böse draus geworden ist.“ (George Bernhard Shaw)

     

  • „Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.“ (Ingeborg Bachmann)

     

  • „Die Theorie ist eine Vermutung mit Hochschulbildung.“ (Jimmy Carter)

     

  • „Die Welt ist eine Pulverfabrik, in der das Rauchen nicht verboten ist.“

    (Friedrich Dürrenmatt)

     

  • „Die Welt wird nie gut, aber sie könnte besser werden.“ (Carl Zuckmayer)

     

  • „Drückt mich ein Stein im Schuh, zieh ich den Schuh aus, werf' den Schuh fort und geh barfuß auf den Steinen. So konsequent bin ich mittlerweile.“ (Martin Walser)

     

  • „Eigentlich bin ich ganz anders, nur komm ich so selten dazu.“ (Ödön von Horváth)

     

  • „Ein Bankier ist ein Mensch, der einen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint, und der ihn sofort zurück haben will, wenn es zu regnen beginnt.“ (Mark Twain)

     

  • Ein guter Redner ist ein Mann, der mit einem Vortrag über die Kunst des Zwiebelschälens einen vollen Saal zum Weinen bringen kann. (Edouard Herriot)

     

  • Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollten. (Peter Rosegger)

     

  • Ein Kompromiss, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, dass jeder glaubt, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

     

  • Ein Optimist ist ein Mensch, der glaubt, dass die Fliege, die nachts in seinem Zimmer summt, nur einen Weg nach draußen sucht. (George Jean Nathan)

     

  • Entweder man lebt, oder man ist konsequent. (Erich Kästner)

     

  • Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer. (Thomas Alva Edison)

     

  • Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend. (Mark Twain)

     

  • Es gibt Menschen, die selbst für Vorurteile zu dumm sind. (Egon Friedell)

     

  • Es liegt an neunzig Prozent der Politiker, dass die anderen zehn Prozent einen schlechten Ruf haben. (Henry Kissinger)

     

  • Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln. (Anatole France)

     

  • Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten hat wie ein Hund. (Marie von Ebner-Eschenbach)

     

  • Gott ist das einzige Wesen, welches, um zu herrschen, nicht selbst zu existieren braucht. (Charles Baudelaire)

     

  • Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ganz gewiss nicht. Ich möchte bloß nicht dabei sein, wenn es passiert. (Woody Allen)

 

  • Alle Menschen sind gleich klug; die einen vorher, die anderen nachher.

     

  • Am allerwichtigsten in diesem Leben ist der Tod, und auch der ist nicht wirklich wichtig.

     

  • Büchermäßig bin ich nicht so lesetechnisch unterwegs! Cora Schumacher

     

  • Ich hasse die Wirklichkeit, obwohl ich mir darüber klar bin, dass sie immer noch der einzige Ort ist, wo man ein anständiges Steak bekommt. (Woody Allen)

     

  • Kein Mensch, wenn er die Welt sieht, die sie ihm hinterlassen, versteht seine Eltern. (Max Frisch)

     

  • Man sollte bei der Lektüre so vorsichtig sein wie beim Essen: nicht Zuviel - und sehr gut kauen. (Winston Churchill)

     

  • In der Wahl seiner Feinde kann man gar nicht vorsichtig genug sein. (Oscar Wilde)

     

  • Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (J. W. v. Goethe)

     

  • Menschen, die sich überall zu Hause fühlen, wenn sie verreisen, verdienen auch sonst nicht viel Vertrauen. (George Bernard Shaw)

     

  • Merkmal großer Menschen ist, dass sie an andere weit geringere Anforderungen stellen, als an sich selbst. (M. v. Ebner-Eschenbach)

     

  • Mir tut jeder Mensch leid, der nicht genug Phantasie hat, um ein Wort mal so und mal so zu schreiben. (Mark Twain, Helge Schneider)

     

  • Mit einigem Geschick kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen. (Robert Lembke)

     

  • Moral ist jenes Maß an Anständigkeit, das gerade modern ist. (Federico Fellini)

     

  • Natürlich gehe ich über Leichen; auch ich bin nur ein Mensch. (Ralf Rothmann)

     

  • Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

     

  • Nicht die Macht korrumpiert, sondern die Furcht: Die Furcht vor dem Machtverlust. (John Steinbeck)

  •  

  • Nicht viele Menschen leisten sich den größten Luxus, den es auf der Erde gibt: Eine eigene Meinung. (Sir Alec Guinnes)

     

  • Nichts ist gefährlicher, als zwei Menschen auszusöhnen; sie zu entzweien, ist viel sicherer und leichter. (Jean Paul)

     

  • Nur wer gesunden Menschenverstand hat, wird verrückt. (Stanislaw Jerzy Lec)

     

  • Propaganda ist die Kunst, Gegenwind in Rückenwind zu verwandeln. (Ugo Tognazzi)

     

  • Ruhm ist ein Gift, das der Mensch nur in kleinen Dosen verträgt. (Honoré de Balzac)

     

  • Sorgen ertrinken nicht im Alkohol, sie können schwimmen. (Heinz Rühmann)

     

  • Um an die Quelle zu kommen, muß man gegen den Strom schwimmen.(Stanislaw Jerzy Lec)

     

  • Viele Menschen verstehen unter Fortschritt lediglich eine Vervielfältigung ihrer Bedürfnisse und eine Verringerung ihrer Anstrengung. (Aldous Huxley)

 

  • Was wären die Großen dieser Welt ohne Zuschauer. (Golo Mann)

     

  • Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil. (Albert Einstein)

  •  

  • Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. (Aristoteles)

     

  • Wenn man eine Weile auf der Welt ist, erkennt man, dass es ein paar Werte gibt, die nicht ohne Grund schon seit Tausenden von Jahren da sind. (Bette Midler)

     

  • Wer gewaltsam triumphiert, hat seinen Feind nur halb bezwungen. (John Milton)

     

  • Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (Indisches Sprichwort)

     

  • Wir leben im Zeitalter der Überarbeitung und der Unterbildung; dem Zeitalter, in dem die Menschen so fleißig sind, dass sie verdummen. (Oscar Wilde)

     

  • Wo die Zivilcourage keine Heimat hat, reicht die Freiheit nicht weit. (Willy Brandt)

 

  • „Kein Mensch ist eine Insel ganz für sich; jeder Mensch ist Teil des Kontinents, Teil des Ganzen... der Tod eines jeden Menschen macht mich kleiner, weil ich der Menschheit angehöre. Deshalb frage nie, wem die Stunde schlägt; sie schlägt dir...“ John Donnes

     

  • "Meine Sorgen kann ich keinem sorgenlosen Menschen erzählen." Asik Veysel

     

  • "Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte." F. W. Nietzsche
     

  • "Freier Wille ist wie Schmetterlingsflügel:
    Einmal berührt taugen sie nicht mehr zum Fliegen..."

     

  • „...Das Geld erniedrigt alle Götter des Menschen - und verwandelt sie in Ware. Das Geld ist der allgemeine, für sich selbst konstituierte Wert aller Dinge. Es hat daher die ganze Welt, die Menschenwelt wie die Natur, ihres eigentümlichen Wertes beraubt." Karl Marx
     

  • „Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.“ Heinrich Nordhoff
     

  • Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren...

     

  • „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Walter Ulbricht

     

  • "Wir lassen nicht nur unterschiedliche Meinungen und Vorgehensweisen zu, sondern wir fördern sie. Innovation kann nur in einer Atmosphäre der Toleranz, der Mannigfaltigkeit und der Neugier entstehen. In einer erstarrten Umgebung bleibt kein Platz für Kreativität."
    Muhammad Yunus über "fehlerfreundliche Systeme"
     

  • „Die Welt ist ein Dorf; jeder kennt jeden über sechs Ecken; Auslandsaufenthalte erhöhen die Chancen im Beruf; Liebe kennt keine Grenzen und Reisen bildet.“ Binsenweisheiten
     

  • „All das, was dir in deinem Leben begegnen wird, ist leider nicht zu vermeiden.“
     

  • „Das Treffen zweier Persönlichkeiten ist wie der Kontakt chemischer Substanzen:
    wenn es eine Reaktion gibt, werden beide transformiert.“ C.G. Jung
     

  • „Wir spielen das Leben.“ Louis Armstrong
     

  • Jedes Kind ist ein Künstler.
    Die Herausforderung besteht darin, wie es ein Künstler bleiben kann, wenn es aufwächst.
     

  • Wenn alle Stricke reißen, könnte man überlegen, sich zu erschießen...
     

  • Ich denke, dass, wenn es Künstlern überlassen bliebe, ihr eigenes Etikett auszuwählen, die meisten keines wählen würden. Ben Shahn
     

  • „Weine nicht; werde nicht ungehalten. Verstehe.“ Baruch Spinoza
     

  • „Der Preis für eine Sache ist die Summe dessen, was ich Leben nenne, das notwendigerweise im Austausch dafür gegeben wird, unmittelbar oder langfristig.“ Henry David Thoreau
     

  • „Wenn ich zwischen zwei Übeln wählen muss, dann probiere ich immer gern dasjenige aus,
    welches ich vorher nicht ausprobiert habe.“ Mae West

     

  • "Kosequenz ist keine absolute Tugend. Wenn ich heute eine andere Einsicht habe als gestern, ist es dann für nicht konsequent, meine Richtung zu ändern? ich bin dann inkonsequent meiner Vergangenheit gegenüber, aber konsequent gegenüber der Wahrheit. Konsequenz besteht darin, dass man der Wahrheit folgt, so wie man sie von Mal zu Mal erkennt." Mahatma Gandhi
     

  • „Ziele nach dem Mond. Selbst wenn du ihn verpasst, wirst du zwischen den Sternen landen.“ Les Brown
     

  • „Phantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein
     

  • „Der Mensch kann nur dann etwas Lernen, wenn er vom Bekannten zum Unbekannten geht.“ Claude Bernard
     

  • „Wir lernen, etwas zu tun, indem wir es tun. Es gibt keine andere Möglichkeit.“ John Holt
     

  • „Wirkliches lernen geschieht, wenn das Konkurrenzdenken aufhört.“ J. Krishnamurti
     

  • „Vergleichen heisst nicht gleichsetzen, sondern nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten fragen.“ Heinrich August Winkler
     

  • „Ein Mensch wird zum Menschen durch andere Menschen“

  • "Denn die einzig wirklichen Menschen sind für mich die Verrückten,die verrückt danach sind zu leben,verrückt danach zu sprechen,und nach allem gleichzeitig gieren - jene,die niemals gähnen oder etwas Alltägliches sagen,sondern brennen,brennen,brennen wie phantastische gelbe Wunderkerzen,die gegen den Sternenhimmel explodieren wie Feuerräder,in deren Mitte man einen blauen Lichtkern zerspringen sieht,so dass jeder "Aahh!" ruft." Jack Kerouac, On the Road,1957
     

  • „Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ Victor Hugo

     

  • Per aspera ad astra - Durch das Raue zu den Sternen

     

  • "Heute sind die guten Zeiten, über die wir Morgen reden werden."
     

  • "Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind." chiaramoon
     

  • "Dumm ist, wer einen Fehler zweimal macht."
     

  • "War isn´t about who´s right - it´s about who´s left."
     

  • „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ Kurt Tucholsky
     

  • "In it, to win it!"
     

  • "I believe that unarmed truth and unconditional love will have the final word in reality."
    "Ich glaube, dass waffenlose Wahrheit und bedingungslose Liebe das letzte Wort in der Welt haben werden." Dr. Martin Luther King, Jr.
     

  • "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück."
     

  • "Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung." Antoine de Saint-Exupery
     

  • "Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, habe ich mich falsch ausgedrückt." Henry Kissinger
     

  • „Der schwere Vogel bricht den Ast...“
     

  • „Die Normalität ist wie eine gepflasterte Straße, man kann bequem auf ihr gehen, doch wachsen dort keine Blumen mehr.“ Vincent van Gogh
     

  • "Change the World or the way it thinks. Think different." Apple

  • It´s not about you. It´s not about me. It´s about us!“ Gentleman
     

  • "(...) Das sind die kleinen unvorstellbaren Dinge auf dieser Welt, zum Beispiel, dass man sich vorstellen könnte, dass es eine Trockenblume gibt, die neidisch ist auf die echten, die in der feuchten Erde leben dürfen und jeden Tag gegossen werden, um die sich jemand kümmert oder dass die Texte der Vögel in Wahrheit Gedichte sind oder dass es ein Wort gibt, das mit allen Träumen dieser Welt gefüllt ist, dass es einen Bachkiesel gibt, der unbedingt das Meer sehen will und also aufbricht auf seine weite Reise, denn er kommt ja nicht schnell voran, oder dass länger lebt, wer spinnt, wie der älteste Mensch auf dieser Welt einmal sagte, denn die Wirklichkeit kann man einfach verändern, aber die Phantasie muss man immer wieder neu erfinden, oder dass man in einem dichten Nebel blättern kann wie in einem Buch oder dass man die Gespräche, die man führt, einfach danach mitnehmen kann, in seine Tasche packt und zu Hause in Regalen stapelt. Wenn man sie braucht, holt man sie einfach wieder raus. Oder dass es jemanden gibt, der immer nur den Anfang eines Satzes sagen kann, bis er irgendwann nach Jahren jemanden trifft, der immer nur das Ende sagen kann und fortan gehen sie gemeinsam durch die Welt. Oder dass auf der Welt das "gem" einfach verschwindet und wir fortan nur noch üse essen, oder dass sich die Sonne WIRKLICH zwischen den Bäumen verfängt und dort hilflos hängt und wir leben fortan in einem großen ewigen Sonnenuntergang, oder dass man einen Stein in die Luft schmeißt und er in einer Ecke der Luft hängenbleibt, oder dass sich der Wind verirrt und nicht mehr weiß, wo er lang muss, jemanden nach dem Weg fragt, oder dass Berge sich nachts heimlich recken und dehnen und tagsüber wieder wie Tiere neben den Flüssen gehen, oder dass die Wellen nur Falten im Wasser sind, oder dass die Welt immer genau eine Sekunde vor uns entsteht oder dass die Vögel unsichtbare Wurzeln in der Luft haben oder dass der Himmel sich umblättert, jede Stunde einmal, denn: In Wirklichkeit ist die Welt ein großes Buch."
    Aus "Kindergeschichte" von Klavki
     

  • "Ich muss dringend an meinem Bekanntheitsgrad arbeiten..." www.vorpostler.wordpress.com (zugegebener Weise aus dem Kontext gerissen)
     

  • "Komplementär zur Umwandlung des eigenen Planeten in einen Müllhaufen baut der Mensch auch seinen eigenen Organismus ab, insbesondere seine Umweltorgane." Hugo Kükelhaus
     

  • „Das Wesentliche einer Kerze ist nicht das Wachs, das seine Spuren hinterlässt, sondern das Licht, das brennt.“
     

  • „Es ist nicht genug, zu wissen - man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen - man muss es auch tun!“ Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
     

  • "Was dich nicht umbringt, bringt dich weiter."
     

  • "I may not change the World, but I´m sure to spark the mind that will." -Tupac Shakur-
    In Etwa: "Ich mag nicht selbst die Welt verändern, aber ich werde sicher den Gedanken zünden, der es tun wird."
     

  • „Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.“ Aristoteles

     

  • "Es ist besser auf eine Gelegenheit vorbereitet zu sein und keine zu haben,
    als eine Gelegenheit zu haben und nicht darauf vorbereitet zu sein."
     

  • "We assume the government and other people have our best interests at heart. How can this be when we're dumbed down, divided by means of societal segregation and manipulation. Making ends meet has become the ultimate goal in all of our lives, making it impossible for us to reflect and ponder about our true spiritual identities. We're batteries in a dysfunctional corrupt society, why do we as a nation, as a world, accept this?" tyspk

     

  • "truth is not told, it is realized"
     

  • "Alles seit je. Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern." Samuel Beckett
     

  • "Wer mich beleidigt entscheide immer noch ich!“
     

  • "Nur weil Du Paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass Sie dich auch verfolgen..."
     

  • "Ganz er selbst sein darf jeder nur, solange er allein ist.
    Wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit;
    denn nur, wann man allein ist, ist man frei!"
     

  • "Sei nicht traurig, wenn etwas vorbei ist - sei froh, dass es gewesen ist!"
     

  • "Misinformation is a weapon of mass destruction"
     

  • "There are better ways than those we are offered." kozakoloko
     

  • "Gerade der Mangel im Subjekt treibt das Subjekt zu seinen Handlungen an" Slavoj Žižek

     

  • "Die Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen:
    Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht...,
    die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht...,
    und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat,
    was überhaupt geschieht." Karl Weinhofer
     

  • "Understatement ist, wie ein Eisberg zu sein...“
     

  • "Follow your heart and you won't get lost." (Brett Dennen)
     

  • „....es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch...“
     

  • „das leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden“ Søren Kierkegaard
     

  • "Lieber stehend sterben als auf Knien leben" - Dolores Ibárruri Gómez
     

    paolo coelho

    • "when you want something, all the universe conspires in helping you to achieve it."

    • „the warrior of light accepts his personal legend“

     

  • Leben lernen - lernend Leben
     

  • "Und doch weiß Ich, dass Ich nie alles sehen, alles erleben, alles haben kann. Der Tod als Ende meines Lebens wird sich einstellen und oft warte ich auf diesen alten, treuen Freund, wenn der Wahnsinn der Welt mal wieder an meiner Seele frisst."
     

  • "Wer mir was von gutem Krieg erzählt, soll mir einen schlechten Frieden erklären..."
     

  • " 'cause life is a lesson, you learn it when you're through" Limp Bizkit
     

  • "There are, it has been said, two types of people in the world. There are those who, when presented with a glass that is exactly half full, say: this glass is half full. And then there are those who say: this glass is half empty.
    The world belongs, however, to those who can look at the glass and say: `What`s up with this glass? Excuse me? This is my glass? I don`t think so. My glass was full! And it was a bigger glass!" Terry Pratchett

     

  • "Wenn Du das Ziel kennst, findest Du auch einen Weg!"

     

  • Palpatines voices: "The Republic will be reorganized into the FIRST GALACTIC EMPIRE!... for a safe and secure society!"
    Padme:"So this is how Liberty dies, with thunderous applause"
    Star Wars
     

  • „Paying attention to the world around you is the first step in developing ideas.“

     

  • „Fliegen lernen: hinfallen, ohne den Boden zu treffen...“

     

  • "Ich bin für die Todesstrafe. Wer Schlechtes getan hat, lernt so seine Lektion für das nächste Mal"

     

  • Meinungen sind wie Arschlöcher: Jeder hat eins...

     

  • Lesen gefährdet die Dummheit!

     

  • Exploring Humanitarian Law - IRC.org

    • "I have learned to see the human being in each person, including in my enemy." (Student, Morocco)

    • "It has also made me aware that other people’s lives are as important as my own life." (Student, USA)

    • "I believe that the strength of EHL lies in its ability to confront various types of conflicts from a humanitarian point of view. EHL has a motivating and mobilizing effect not only on pupils but also on teachers who work with it." (Teacher, Uruguay)

     

  • Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

     

  • BEI MANCHEN GREIFT DIE WUT ZUR HAND UND DIE HAND ZUM STEIN.WER MEINT DAS GINGE ZU WEIT, GEHT SELBST NICHT WEIT GENUG. WER MEINT DAS WÄRE DIE EINZIGE MÖGLICHKEIT, STEHT SICH UND SEINER PHANTASIE IM WEGE. B.Brecht

     

  • "Mach es dir nicht zu einfach. Es gibt immer zwei Seiten von jedem Ding und jedem Wesen", sagte sie. "Es ist wie in den Liedern. Für manche Menschen ist die Melodie traurig, für andere wiederum ist sie mit wunderbaren Erinnerungen verbunden. Die Melodie aber ist immer dieselbe." Christoph Marzi - Malfuria

     

  • "Es ist eine allgemein bekannte Tatsache: Sobald ein Bereich deines Lebens gut läuft, verwandelt sich ein anderer in eine völlige Katastrophe." Bridget Jones

     

  • "Von heute an erkläre ich mich unabhängig von allen Schranken und eingebildeten Fesseln: Ich gehe wohin ich will, völlig und ganz mein eigener Herr, ich höre wohl auf die Anderen, ich bedenke wohl, was sie sagen, ich warte, ich suche, ich empfange, ich überlege, aber sanft und unerbittlich löse ich mich los von allen Banden, die mich halten wollen." Walt Whitman

     

  • „Das klare Todesbewusstsein von früh an trägt zur Lebensfreude, zur Lebensintensität bei. Nur durch das Todesbewusstsein erfahren wir das Leben als Wunder.“ Max Frisch

     

  • "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Konrad Adenauer

  •  

  • "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, und dann gewinnst du." Mahatma Gandhi

 

  • "Nimm die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht."

  • "Die Meisten leben in den Ruinen Ihrer Gewohnheiten." Jean Cocteau

     

  • „ It wasn't raining when Noah built the ark...“

  • „Grabe den Brunnen, bevor Du durstig bist.“ -arabisches sprichwort-

     

  • „Es ist leichter, einen Camembert in Chanel No. 5 zu verwandeln, als ein Vorurteil abzubauen.“ Coco Chanel

     

  • „Leben ist das erste Geschenk, Liebe das zweite und Verständnis das dritte.“ Marge Piercy

     

  • „Tu, was du kannst, mit dem, was du hast und dort, wo du bist“ Franklin D. Roosevelt

     

  • „Gedanken sind Energie. Durch Denken hast du dein Schicksal in der Hand.“ James Thurber

     

  • „Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.“

     

  • „Wir brauchen nicht zu tun, was andere von uns erwarten.
    Es genügt vollkommen, wenn wir tun, was wir von anderen erwarten.“ Ernst Ferstl

     

  • „Wer Weisheit mit Heiterkeit und Liebenswürdigkeit verbindet, hat die höchste Stufe im Menschenleben erreicht.“ William McDougall

     

  • "Körperliche Anwesenheit ist noch lange kein Beweis für Geistesgegenwart."

     

  • "Ich bin die Gefahr im Dunklen!"

     

  • "lieber solidarisch, als solide arisch!"

     

  • "ich bin hier nicht mit euch eingesperrt - ihr seid hier mit mir eingesperrt..." Watchmen

     

  • „Es kommt in der Welt vor allem auf die Helfer an – und auf die Helfer der Helfer.“
    Albert Schweitzer, (1875 - 1965)

     

  • "gravity is not responsible for people falling in love...“ Lea

     

  • „Eine Regierung, die genug Bunker hat, nimmt das regieren nicht ernst.“

     

  • “If stories come to you, care for them, and learn to give them away where they are needed. Sometimes a person needs a story more than food to stay alive.”
    —Barry Lopez in Crow and Weasel -

    Auf Deutsch in etwa: "Wenn Geschichten zu Dir kommen, achte auf Sie und lerne, Sie weiter zu geben, wenn Sie gebraucht werden. Es gibt Zeiten, da braucht ein Mensch eine Geschichte mehr als Nahrung, um am Leben zu bleiben."

     

  • "Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts als meiner seligen Insel." Friedrich Hölderlin, Hyperion

     

  • "Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht" Frei nach Heinrich Heine, 3:12 morgens

     

  • "Finde den Fehler - Frag einen Freund..."

     

  • "Ziviler Ungehorsam wird zur heiligen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat." Mahatma Gandhi

     

  • "Die neue Religion heisst Geld"

     

  • „Du hast keine Chance, nutze sie!“ (Che Guevara)

     

  • "Über die Art, wie wir unsere Welt sehen, lohnt es sich nachzudenken."

     

  • Justus von Liebig, ein deutscher Chemiker, fand als Grundlage der mineralischen Düngung einen einfachen Lehrsatz: „Das Wachstum einer Pflanze richtet sich nach dem Nährstoff, den sie am wenigsten besitzt. Wenn der Phosphor im Boden zum Engpass geworden ist, hilft kein Wasser, kein Stickstoff, kein Kalk oder was immer sonst. Erst, wenn die Pflanze Phosphor bekommt, wächst sie wieder gesund weiter."

     

  • "Am Ende wird alles gut - und ist noch nicht alles gut, dann ist es noch nicht das Ende!" (Janas weiser Vater)

     

  • "mögen täten wir schon gerne wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut!"  Karl Valentin

     

  • Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...

     

  • "The limits of the human body are yet to be discovered"

     

  • "Lesen gefährdet die Dummheit!"

     

  • "Lesen bildet. Bilde dir deine Meinung."

     

  • "Ich habe kein Problem mit Gott, aber das Bodenpersonal arbeitet schlampig."

     

  • "Hoffnung ist eine Mischung aus Feigheit, Handlungsunfähigkeit und Selbstbetrug.
    Vertrauen dagegen ist die auf einem tiefen Glauben beruhende Gewissheit den jeweils richtigen Weg zu gehen."

     

  • "We shall win by slogans" -Lenin

     

  • "WER IN EINER DEMOKRATIE SCHLÄFT, WACHT IN EINER DIKTATUR AUF!"

     

  • "Demokratie ist eine Staatsform, in der es eine kleine, lautstarke Minderheit schafft, vorzugeben, was die Masse, die ihr hinterhertrollt, zu meinen, zu glauben, zu tun und zu lassen hat."

     

  • "Der Kopf ist Rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."

     

  • "Bunt ist meine Lieblingsfarbe!" Walter Gropius

     

  • „Und du verhütest also mit deinem Gesicht? Volksmund

     

  • Gedanken: Wenn wir eine Sache nur recht wollen, so will sie uns auch.

     

  • „Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.“ J.W. von Goethe

     

  • "Der Mensch kann sich gegen einen Angriff wehren, nicht gegen ein Lob" S.Freud

     

  • „Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." B.Brecht

     

  • "Eine Frau braucht zwei Ärzte: Einen wenn´s Ihr schlecht geht, und einen, wenn ihr was fehlt... "

     

  • Nach einer heftigen Diskussion mit seiner Frau sagte ein Mann:
    "Warum können wir nicht friedlich zusammenleben wie unsere beiden Hunde, die sich nie zanken?"
    "Das stimmt", pflichtete seine Frau bei, "aber binde sie mal zusammen, dann wirst du sehen, was passiert." Anthony de Mello

     

  • "Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht."
    Johann Wolfgang von Goethe

     

  • „Armut und Kapitalismus - Der bedeutendste deutsche Kommunist heißt Aldi" Bettina Röhl

     

  • "Der Zinseszins-Effekt ist das Achte Weltwunder." Mayer Amschel Rothschild

     

  • "Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden Sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor Morgen früh." Henry Ford

     

  • „Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“ Erasmus von Rotterdam (ca. 1466-1536)

     

  • "Es gibt immer mindestens einen auf der Welt, der klüger ist als Du" ein Opa

     

  • „Und die Sicherheit von der du sprichst ist nur Illusion, nichts weiter als ein Käfig...
    Deine Freiheit, die du so hoch lobst ist nur in deinem Kopf...
    Wie viele Bomben müssen noch fallen, damit du verstehst dass hier irgendwas nicht stimmt...
    Wie viele Kinder müssen noch verhungen, dass du endlich verstehst, dass es so nicht weiter gehen kann...“ (Mr. Willis of Ohio – Träume)

     

  • Ted Bundy: "mir ist mal aufgefallen, dass fast alle Menschen hässlich sind, wenn man sie genau anguckt - innen und außen."

     

  • „Die Psychologie hat eine lange Vergangenheit, aber eine kurze Geschichte.“ Hermann Ebbinghaus

     

  • "Geliebt zu werden macht uns stark, zu Lieben macht uns Mutig!" Laotse

     

  • "Das tangiert mich äußerst peripher." Schulwissen

     

  • "Ich wünschte, ich könnte der Welt eine Eintrittskarte schenken!"

     

  • "Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
    Gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
    Gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." Friedrich Christoph Oetinger

     

  • Wenn Du nicht bewusst ein gutes Beispiel bist, bist Du automatisch ein Schlechtes. - vom Tauchen -

     

  • „Viele Menschen sind Pausen in der Symphonie des Lebens.“ ~F.Nietzsche~

     

  • „To avoid criticism, do nothing, say nothing, be nothing.“ -Elbert Hubbard-
     

  • Some people are alive simply because it's illegal to kill them.“

     

  • "Ich träumte die Welt zu Erfahren und erwachte Schaudernd."

     

  • "Never let your fears stand in the way of your dreams"

     

  • "Ideale sind wie Sterne: Man kann Sie schwer erreichen, aber man kann sich an Ihnen orientieren."

     

  • "Ich bin ich und Du bist Du. Basta." Christian

     

  • „Wenn du deine Träume leben willst, musst du dir ein Datum setzten, dann fluppt das auch“
    (Klaus Schubert)

     

  • "Es ist absolut Möglich, dass jenseits der Wahrnehmung unserer Sinne ungeahnte Welten verborgen sind." Albert Einstein

     

  • "Ich werde unsterblich werden oder bei dem Versuch, Unsterblichkeit zu erlangen, sterben." Timothy Leary

     

  • "Alles hat Vor- und Nachteile."

     

  • "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." Henry Ford

     

  • "Das Leben ist dazu da, es zu verkürzen!"

     

  • "Im TOD ist nur noch Freiheit. Es macht sich nur besser, Freiheit zu erleben, wenn du noch lebst." Max Furlaud

     

  • „Es genügt nicht, nur fleißig zu sein - das sind die Ameisen. Die Frage ist vielmehr: wofür sind wir fleißig?“ Henry David Thoreau

     

  • „Was man nicht reparieren kann, ist nicht Kaputt.“ Alf

     

  • Albert Einstein

    • E = mc²

    • Alles ist relativ

     

  • „Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.“ (Immanuel Kant)

     

  • „Man kann die Welt nur nach dem verstehen, was man erlebt.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

     

  • „Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine Andere. „

     

  • "Alter, ich hab das Internetz runtergeladen!" (Volksmund)

     

  • "he who dies with the most toys, still dies" (Johan Berggren)

     

  • "slow is smooth and smooth is fast" (David Rhea)

     

  • „Verliebt zu sein ist wie ein Fernseher, den man nicht abschalten kann. „

     

  • „Der Tod ist der treueste aller Freunde. Er vergisst mich nie und wird bei mir sein im letzten Moment.“

     

  • Wer schreibt, der bleibt.

     

  • „Von sich zurückzutreten wie ein Maler von seinem Bilde - wer das vermöchte!“ Christian Morgenstern

     

  • „Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen.“ (Otto Fürst von Bismarck)

     

  • „Viele Leute betrachten die poetische Literatur als eine Art Irrenhaus, worin sie alles sagen dürfen, was Ihnen anderwärts die Zwangsjacke zuziehen würde.“ (Friedrich Hebbel)

     

  • "Weblogs sind toll! Ich wollte schon immer wissen, was ein mir total unbekannter Mensch zu Abend isst! Mein Leben ist seitdem viel gehaltvoller!" Nathen Pegibils

     

  • "Mein Geld ist noch im Portemonnaie alter Leute..."

     

  • Mum always said: " if you cant be a good example, you just have to be a horrible warning..."

     

  • "es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen binären Code, die anderen nicht."

     

  • Wer andern eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät.

     

  • "Wenn einen um 20h der Pizzadienst anruft und fragt, ob man´s nur vergessen hat und ob man das Gleiche möchte wie immer - dann sollte man sein Bestellverhalten überdenken"

     

  • „Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.“ (Henry Louis Mencken)

     

  • Krieg ist der Motor des Fortschritts!

     

  • „Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss verschmutzt und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.“ Seattle, indianischer Häuptling, 1786 - 1866

     

  • Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen, ist derselbe Unterschied, wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen." (Mark Twain)

     

  • "Die Gedanken sind Frei..."

     

  • "Hell is empty - all the Demons reside within us" (Shakespeare)
     

  • "Die größten Abenteuer der Menschheit liegen noch vor ihr"
    (Stephen Hawking)

     

  • "steckste nich drinne..."



     

  • "wegen der fliegen..." eine Mutter

     

  • "Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen." (Albert Schweitzer)

     

  • "nothing good comes easily.." (311)

     

  • "Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt"

     

  • "wer wirklich neues erdenken will, kann nicht verrückt genug sein" (Niels Bohr)

     

  • "Psychopathen bauen Luftschlösser, Neurotiker bewohnen sie und Psychiater kassieren die Miete." (Danny Kaye)

     

  • "Eines Tages wirst du mich fragen, was ich mehr liebe, Dich oder mein Leben.
    Und ich werde antworten:mein Leben.
    Und du wirst mich verlassen, ohne zu wissen, das Du mein Leben bist."

     

  • "Träumer haben vielleicht keinen Plan, aber Realisten haben keine Visionen."

     

  • „Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist.“ (Jean Paul)

     

  • "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden."

     

  • "Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht."

     

  • "Frauen können einen Orgasmus vortäuschen - Männer eine ganze Beziehung."

     

  • "was manche Menschen sich vormachen, das macht man ihnen nicht so schnell nach..."

     

  • „Ich höre stimmen, und die mögen dich nicht!“

     

  • „manchmal lasse ich mich in den Wahnsinn treiben - um dann genüsslich zurückzuschwimmen...“

     

  • „ich schaffe alles was ich will, aber will ich wirklich alles schaffen...?“

     

  • „es ist besser auf eine Gelegenheit vorbereitet zu sein und keine zu haben, als eine Gelegenheit zuhaben und nicht darauf vorbereitet zu sein.“

     

  • wer wenn nicht ich? wann wenn nicht jetzt?

     

  • „die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt; sieh sie dir an!“
    (Anna Blume)

     

  • alea iacta est! (Caesar)

     

  • der Einbeinige: "ich trete dir in den Arsch!"
    der Blinde: "das will ich sehen..."

     

  • "Wegen deiner Unfähigkeit zur Einsamkeit gibst du dich mit minderwertigen Beziehungen zufrieden." (Douglas Coupland)

     

  • "Man liebt immer zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung" (Honore de Balzac)

     

  • "Ich bin nur für das verantwortlich,was ich sage, nicht für das was du hörst..."

     

  • "Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die anderen..."

     

  • "Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft."

     

  • "Ich weiß nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders werden wird. Aber soviel ist gewiss, dass es anders werden muss, wenn es gut werden soll!"

     

  • „Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.“

     

  • „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“ (Napoleon)

     

  • "Geschichte wird von Gewinnern geschrieben."

     

  • "Eine verlorene Schlacht bedeutet noch keinen verlorenen Krieg."

     

  • "Vorne ist immer Platz." Michael Schumacher

     

  • "Wirkliche Freiheit besteht darin, zwischen Reiz und Reaktion einen Moment inne zu halten, um die Aktion selbst zu bestimmen"

 

  •